Warum Kinder nach der Babyschale weiter rückwärts transportiert werden sollten

Babyschalen werden immer rückwärtsgerichtet in das Auto eingebaut – aus Sicherheitsgründen. Der Kopf eines Babys ist in der Relation zu seinem Körper groß und schwer, die Nackenmuskulatur noch untrainiert. Bei einem Unfall, bei dem das Kleine in Fahrtrichtung säße, bekäme Babys empfindliches Genick den Großteil der enstandenen Energie ab. Damit dies nicht passiert, fahren Babys rückwärts. Bei einem Crash wird das Kind mit dem kompletten Oberkörper in seine Sitzschale gedrückt – die Kräfte, die bei einem Unfall entstehen, verteilen sich gleichmäßig. Die Gefahr schwerer oder tödlicher Verletzungen sinkt drastisch.

Lesen Sie in unserem Ratgeberbereich, warum nicht nur der erste Kindersitz im Leben Ihres Nachwuchses rückwärtsgerichtet im Auto stehen sollte, sondern auch der Folgekindersitz:

Warum auch Kleinkinder rückwärts fahren sollten
Ein Reboarder und ein vorwärts gerichteter Kindersitz im Vergleich
Wie verhält sich ein Reboarder beim Heckaufprall?

 

Reboarder: Eine Übersicht

Reboarder von Axkid

Die rückwärtsgerichteten Kindersitze der Marke Axkid verfügen über eine besonders lange Rückenlehne und können so meist bis weit über den 4. Geburtstag hinaus (etwa bis Oberteilgröße 122/128) rückwärts genutzt werden. Axkid führt gegurtete Reboardkindersitze, Sitze, die mit Isofix befestigt werden, Reboarder, die sowohl mit Gurt als auch mit Isofix montiert werden können und Sitze, die vorwärts und rückwärts installiert werden können. Als Kindersitzprofis empfehlen wir die rein rückwärtsgerichtete Installation und führen den Axkid Minikid (gegurtet) und den Axkid Rekid (Isofix-Einbau oder Gurtversion) in unserem Sortiment. Daneben verkaufen wir den Axkid Wolmax, den kleinen Bruder von Minikid und Axkid. Dabei handelt es sich um eine leicht abgespeckte Version der beiden anderen Modelle: Der Wolmax ist günstig und passt Kindern bis zu einer Oberteilgröße von ca. 116 cm.

Axkid Minikid

Reboarder von Axkid

Axkid Rekid

Reboarder Axkid Isofix oder Gurt

Axkid Wolmax

Wolmax Axkid Reboardkindersitz schwarz

Reboarder von BeSafe

BeSafe führt eine Vielzahl an Reboardern, die entweder nach ECE R 44/04 oder nach der neuen i-Size-Norm zugelassen sind. Die Kindersitze sind sehr bequem und verfügen über breite Seitenwangen. Der BeSafe iZi Plus kann bis zu einem Gewicht von 25 kg genutzt werden. Wir empfehlen den Einsatz ab Sitzalter des Kindes. Mit dem BeSafe iZi Modular System bietet das Unternehmen ein geniales Kombiprodukt aus Basisstation, Babyschale (iZi Go Modular i-Size) und Reboarder (iZi Modular) an. Die Base dient zunächst als Unterbau für die Babyschale und kann später auch für den rückwärtsgerichteten Folgesitze genutzt werden.

BeSafe iZi Combi X4

Reboarder BeSafe Combi X4 Isofixbefestigung

BeSafe iZi Plus

Reboarder von BeSafe iZi Plus Midnight Black

BeSafe iZi Kid X2 i-Size

BeSafe Reboardkindersitz Kid X2 grau nur rückwärts

BeSafe iZi Modular

BeSafe Kindersitzsystem iZi Modular Reboarder Ocean Melange

Reboarder von Britax-Römer

Mit dem Britax-Römer DUALFIX bietet das Unternehmen einen Isofix-Reboarder an, der zum Einstieg um 360° gedreht werden kann. Dies ist insbesondere in 3-Türern sehr praktisch. Der rein rückwärtsgerichtet einbaubare MAX-WAY hat den schwedischen Plus-Test bestanden und überzeugt als preisgünstiger, leichter, schmaler Reboard-Kindersitz, der in nahezu jedem Fahrzeug Platz findet. Er kann mit 3-Punkt-Gurt oder auch mit dem Beckengurt befestigt werden.

Britax-Römer DUALFIX

Britax Römer Dualfix 250x298

Britax-Römer MAX-WAY

Britax Römer Maxway Reboardkindersitz Ocean Blue

Reboarder von Concord

Mit dem Reverso gelang Concord 2015 ein Geniestreich: Der rein rückwärts montierbare Kindersitz wurde mit einer Gesamtnote von 1,7 Sieger seiner Klasse. Dabei erhielt der Sitz im Bereich der Sicherheit eine geniale Einzelnote von 1,4. Mit dem Concord Reverso Plus wurde der Reboarder sogar noch verbessert: Durch Schulterprotektoren wurde der Seitenaufprallschutz erhöht, das Wackeln des Sitzes wurde reduziert und die Kopfstütze noch zusätzlich versteift. Mit 9,5 kg ist der Concord Reverso Plus ein absolutes Leichtgewicht und transportiert Kinder bis 105 cm bzw. bis zu einem Gewicht von 23 Kilogramm. Der Sitz hat außerdem den Plus-Test bestanden.

Concord Reverso Plus

Concord Reverso Plus 250x298

Reboarder von Cybex

Mit dem Sirona hat Cybex einen der bekanntesten Reboarder auf dem Markt. Der Sitz wird mit Isofix befestigt ist und ist mit dem Neugeboreneneinsatz bereits ab der Geburt bis zu einem Gewicht von 18 kg nutzbar. Wir empfehlen grundsätzlich jedoch zunächst den Einsatz einer passenden Babyschale.

Der Sirona m2 i-size punktet mit guten Testergebnissen und moderner i-size-Technik.

Cybex Sirona m2 i-size

Kombinationskindersitz vorwärts rückwärts Cybex m2

Reboarder von Joie

Mit dem Joie i-Anchor Advance und dem Joie Spin 360 hat Joiebaby zwei Reboarder auf dem Markt, die sowohl rückwärts als auch vorwärts in das Auto eingebaut werden können. Der Spin hat den großen Vorteil, dass er um 360° drehbar ist, so dass er wunderbar für zwei- und dreitürige Fahrzeuge geeignet ist: Zum Hineinsetzen und Herausheben Ihres Kindes können Sie diesen Reboardkindersitz zur Seite drehen – praktisch!

Joie i-anchor Advance

Weinrot Reboarder Joiebaby ianchor advance

Joie Spin 360

drehbarer Reboarder für Zweitürer und Dreitürer Spin 360 Joiebaby blau

Reboarder von Maxi-Cosi

Mit der Kombination aus der Babyschale Pebble Plus und dem Reboarder 2WayPearl bietet Maxi-Cosi ein cleveres 2-in-1-System an, bei dem Babyschale und Folgesitz auf einer Basisstation genutzt werden können. Während dieses System nach i-Size zugelassen ist, verkaufen unsere Kindersitzprofis zudem exklusiv den Maxi-Cosi Mobi, einen Kindersitz, der sich insbesondere in Schweden seit vielen Jahren bewährt.

Maxi-Cosi 2WayPearl

Reboardkindersitz 2WayPearl für 2WayFix Basisstation

Maxi-Cosi Mobi

Maxi Cosi Mobi 250x298

Reboarder von Recaro

Mit dem Zero.1 hat Recaro einen Reboarder im sportlichen Design im Sortiment. Der Kindersitz kann für Kinder zwischen rund 6 Monaten und 4,5 Jahren genutzt werden und zum erleichterten Einstieg für das Kind seitlich gedreht werden. Mit dem patentierten HERO-System bilden Kopfstütze, Schulterpolster und Gurtsystem eine Einheit. Der Recaro Zero.1 i-Size ist auf dem neuesten Stand der Technik und ein geniales Design-Juwel.

Recaro Zero.1 i-Size

roter Reboarder von Recaro

Reboarder von TAKATA

Mit dem TAKATA MIDI I-SIZE PLUS ist ein weiterer i-Size-Reboarder auf dem Markt, der vorwärts und rückwärts in das Auto eingebaut werden kann. Der MIDI kann ausschließlich gemeinsam mit der TAKATA Isofix-Basisstation genutzt werden, die sich der Reboardkindersitz mit der Babyschale MINI I-SIZE teilt. So ist für Babyschale und Nachfolgekindersitz nur eine Base notwendig. Auch größeren Kindern bis 105 cm bietet der MIDI I-SIZE PLUS Beinfreiheit, die mit dem TAKATA SPACER, einem Abstandhalter, noch vergrößert werden kann.

TAKATA MIDI I-SIZE PLUS

pinker Reboarder von TAKATA vorwärts rückwärts