Seit September sind Tatjana, André und ihr Team von Helden-Tragen bei den Kindersitzprofis mit an Bord. Ihr Hauptquartier befindet sich im schönen Augsburg, von wo aus sie nicht nur die nähere Umgebung mit ihrem Wissen und dem riesigen Sortiment an Tragetüchern und Komforttragen bereichern, sondern über ihren Onlineshop weit über die schwäbischen Grenzen hinaus Kunden erreichen.

Mit der Trageberatung und ihrem riesigen Tragesortiment haben sich Helden-Tragen längst einen Namen gemacht, seit einigen Wochen finden Sie mit unseren Helden auch einen kompetenten und gut geschulten Ansprechpartner für Babyschalen, Reboarder und andere sichere Kindersitze in Augsburg.

Wie immer haben wir unsere neuen Händler zum Gespräch gebeten und für Sie einen Blick hinter die Kulissen gewagt!

Interview mit Helden-Tragen in Augsburg

Kindersitzsortiment Helden-Tragen Augsburg

Hallo Tatjana,
Ihr seid als Helden-Tragen weit über Augsburg hinaus bekannt für Eure kompetenten Trageberatungen und Euer großes Tragesortiment. Mit welchem Ziel seid Ihr am Anfang gestartet und wo stehen die Helden heute?

„Beginnen sollten wir wohl mit unserer ersten Tochter. Sie hatte starke Probleme mit der Selbstregulation und die ersten Monate war das Tragetuch die einzige Möglichkeit ihr Schreien so weit zu reduzieren, dass es nur noch klagend und nicht mehr panisch war. Auf der Suche nach Ablenkung, stieß ich auf Kangatraining- endlich etwas, das ich mit Kind im Tuch machen konnte. Da es in Augsburg keine Trainerin gab, machte ich die Ausbildung kurzerhand selbst und war glücklich meine Liebe zum Tragen und zum Sport vereinen zu können. Es folgte die Trageberater Ausbildung und im Laufe der Zeit kamen viele weitere Aus- und Weiterbildungen dazu. Zu dieser Zeit war es aber gar nicht so einfach eine Tragehilfe zu bekommen. Viele bekannte Hersteller standen gerade erst in den Startlöchern und kamen mit der Produktion nicht hinterher. Dazu oft noch Versandkosten aus dem Ausland- in Österreich scheinen Tragehilfen auf den Bäumen zu wachsen. Also habe ich für meine Kangamamas eine Hand voll Tragen bestellt, und sie gingen weg wie warme Semmeln- auch an Mamas die nur über Buschfunk davon gehört hatten.

Hier kam André ins Spiel. Ganz mutig bestellte er 21 Tragen, stellte Bilder davon auf eine ganz profane Internetseite mit dem Text „Bestellung bitte per E-Mail an“. Auch diese 21 Tragen fanden schnell neue Besitzer und wir beschlossen uns selbstständig zu machen, mit etwas, dass uns am Herzen liegt. Als junge Familie alle Reserven in eine Selbstständigkeit zu investieren benötigt neben Mut eben auch eine ganze Menge Überzeugung und wir sind überglücklich, dass wir damit unser täglich Brot verdienen können.

Zu Beginn wollten wir einen puren Versandhandel aufbauen. Wir sind beide aus dem Einzelhandel und wollten erst mal nicht mehr an vorderster Front stehen. Nach den ersten Besuchen von Kunden in unserem Wohnzimmer war aber klar, dass es doch eine Art „Lager mit Schauraum“ geben muss, auch für meine Trageberatungen. So zogen die Tücher und Tragen aus unseren Wohnzimmerschränken, Kleiderschränken, Gangschubladen und Regalflächen in einen kleinen Laden mit Beratungsraum. Die Resonanz war derart gut, dass wir nach nicht mal einem Jahr in unsere jetzigen Räumlichkeiten umzogen- und schon wieder an unsere Grenzen stoßen. Das Leichteste war übrigens die Namensfindung – unser Nachname lässt ja schon fast keine andere Wahl zu!“

Logo Kindersitzprofis in AugsburgVon den Tragen zu den Kindersitzen: Wir nehmen auch bei unseren anderen Händlern wahr, dass Tragen und Kindersitze super gemeinsam in ein Sortiment passen. Wie seid Ihr auf die Kindersitze gekommen?
„Während die Babyschale als erstes sicheres Transportmittel im Auto allgemein bekannt ist, kommt man spätestens bei Kleidergröße 86 ins Grübeln, wie es nun weitergehen soll. Viele Eltern hinterfragen heute das Immer-da-gewesene, sicherlich auch auf Grund des Internets und der relativ leichten Informationsbeschaffung (auch wenn es etwas Selektion bedarf). So stößt man auf Crash-Tests, versierte Facebook Gruppen und am stellt am Ende fest, dass Reboarder die einzig sinnvolle Antwort auf die Frage Autositz sein kann. Auch unsere Kunden müssen sich irgendwann mit dem Thema auseinandersetzen, oft auch parallel mit der Frage einer größeren Tragehilfe bzw. des „wie bekomme ich das Kind auf den Rücken“. Nicht selten kommt es so bei einer Beratung mit größerem Tragling zum Thema Kindersitze. Meist haben die Eltern schon ein wenig quergelesen und haben von „diesen Reboardern“ gehört, und würden sie sich gerne mal ansehen. Diesem Wunsch kommen wir doch gerne nach, und haben mit den Kindersitzprofis auch den kompetenten Rahmen dazu gefunden. Ob alle Trageeltern auch automatisch Reboard-Eltern werden kann ich nicht sagen, jedoch scheint der Anteil der Attachment-Parenting Eltern bei Traglingen sehr hoch zu sein, und in diesen Kreisen ist der Reboarder fest eingeplant. Die Kombination von Tragen und sicherem Autofahren in einem Laden liegt also nahe.“

Ihr betreibt neben dem stationären Geschäft noch einen Onlineshop. Wie bekommt Ihr das alles unter einen Hut? Wer unterstützt Euch?
„Wie wir das schaffen? Wir haben das Klonen erfolgreich umgesetzt ?
Nein im Ernst, neben all der Passion und der Liebe zu dem was wir machen steckt auch eine Menge Arbeit drin. Als erste Mitarbeiterin haben wir damals meine Mutter angestellt, die uns beim Versand und als Mädchen für alles hinter den Kulissen hilft. Unsere Mitarbeiterinnen Kathrin und Sarah kamen ein Jahr später und sind Gott sei Dank genauso verrückt wie wir und sind schon beim Thema Stoffwindeln jubelnd mit an Bord gegangen. Sie wuppen den Laden wirklich gut, und wir können uns hier etwas zurücknehmen. Wir hoffen noch auf weitere tatkräftige Unterstützung, zwei ungenutzte Helden-Umhänge liegen im Personalraum bereit!

Die virtuelle Helden-Welt wird von André und mir gepflegt. Während André sich mit Zahlen, Suchparametern und Bürokratie rumschlägt, bin ich für sozial media, Werbung und Emailverkehr mit Kunden zuständig- das geht auch nebenher beim Einschlafstillen. Bestellungen und Sortimentsentwicklung wird abgesprochen und brav geteilt, schließlich ist Wareneinkauf fast schon Shopping für uns. Der Nachteil, wenn man vertreibt was man liebt, die Gefahr selbst sein bester Kunde zu sein ist hoch!
Um unsere Kinder bei einer 7 Tage Woche noch mit unter den Hut zu bekommen haben wir nachmittags Familienzeit, und werfen die PCs wieder an, wenn die Kleinen schlafen. Viel Kaffee und TV-Serien versüßen uns das Arbeiten bis Mitternacht.

Die größte Unterstützung erhalten wir von unserem Nachwuchs. Hier meine ich nicht nur die aktive Mithilfe der Großen wie Päckchen verräumen oder Ware umbauen. Beide fügen sich prima in die „selbstständige Familie“ und wissen, dass die Zeit die wir Arbeiten müssen auch immer mit Familienzeit ausgeglichen wird.“

Blick hinter die Kulissen Helden-Tragen

Und zu guter Letzt: Warum sollte ich unbedingt bei Euch einkaufen?
„Unsere bis unter die Decke vollgepackten 180 qm beherbergen über 3.000 Artikel aus den Bereichen Tragen, Stoffwindeln und sicherer Kindertransport im Auto. Als zertifizierte Trageberater, Stoffwindelberater und geschulte Autositzberater helfen wir die jeweils individuell passende Lösung zu finden.

Und weil es immer etwas mehr sein kann, findet ihr auch tolle Kleinigkeiten wie Stillketten, Lätzchen mit Ärmeln für Selberesser, Babystulpen oder Kindersnacks bei uns.
Natürlich habt ihr die Möglichkeit zu Stillen, Windeln zu wechseln oder erst mal in Ruhe zu Kuscheln, wenn sich euer Nachwuchs erst mal von der Anreise erholen muss. Für Ablenkung in der Spieleecke sorgen neben den Spielzeugen oft auch die zwei kleinen Heldinnen, schließlich ist der Laden ihr zweites zu Hause.
Und wenn es im Nachfeld doch noch Fragen gibt, sind wie per Email fast rund um die Uhr erreichbar. Wir freuen uns auf Euch!“

 

 

Ihr Kontakt zu Helden-Tragen

Sie kommen aus der Nähe von Augsburg und sind so begeistert, dass Sie sofort einen Termin für eine Kindersitzberatung vereinbaren wollen? Buchen Sie hier einen Termin für eine individuelle Kindersitzberatung!

Übrigens: Sie können unsere Helden auch kommende Woche auf der Babywelt-Messe in München kennenlernen. Von 13. bis 15.10.2017 sind unsere Kindersitzprofis aus Augsburg für Sie vor Ort und beantworten alle Ihre Fragen zum Thema Kindersitze!

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere