Der ADAC-Kindersitztest im Herbst 2021 umfasste 26 Sitze (bzw. 20 da die Babyschalen jeweils mit und ohne Basisstation getestet wurden), unterteilt nach der Nutzbarkeit in verschiedenen Altersgruppen. In diesem Test gab es viele neue Produkte von verschiedenen Herstellern. Leider haben nicht alle Produkte den diesjährigen Herbst-Crashtest mit sehr guten bis befriedigenden Ergebnissen bestanden. 4 Kindersitze erhielten nur die Gesamtnote “ausreichend”, 1 Sitz sogar eine mangelhafte Bewertung. Dieses Mal gibt es keine großen Überraschungen wie im Kindersitztest aus dem Frühjahr 2021 und es fiel zum Glück nur ein Sitz mit mangelhaftem Ergebnis in der Schadstoffprüfung auf.

Im Kindersitztest Oktober 2021 gibt es viele Kindersitze, die den Test mit einer guten Bewertung bestanden haben. Traditionell werden im ADAC-Kindersitztest Sitze der Hauptgruppen Babyschalen, Reboarder und Folgesitze der Gruppe 2/3 sowie auch gruppenübergreifende Sitze mit einer Nutzungsdauer von 0 oder 1 bis 12 Jahren.

ADAC Kindersitztest Herbst 2021 – die Trends bei den Babyschalen

ADAC Kindersitz Test 2021 Oktober Babyschalen Base bis1

Quelle: ADAC

Im Herbsttest wurden dieses Jahr 6 Babyschalen getestet – jeweils mit und ohne Isofix-Basisstation. In der Kategorie “bis ca. 1 Jahr” wurden 2 Babyschalen mit einer Zulassung bis 75cm getestet: die Mima iZi Go Modular X1 i-Size (mit und ohne iZi Modular i-Size Base) und die Graco Snugessentials (mit und ohne Snugride i-Size Base).
Beide Schalen erhielten gute bis sehr gute Bewertungen im Punkt Sicherheit, der 50% der Gesamtnote ausmacht. Im Punkt Bedienung wurden beide Schalen ohne Basisstation nur mit der Note “befriedigend” bewertet, vermutlich da beim Angurten der Schalen ein höheres Risiko der Fehlbedienung besteht. Im Punkt Sicherheit besteht hingegen bei korrekter Bedienung kein Unterschied zwischen der Nutzung mit und ohne Basisstation. Mit Isofix-Basisstation erhielten beide Babyschalen im Punkt Bedienung die Note “gut”.
Die besten Ergebnisse in dieser Kategorie erzielte die Babyschale Mima iZi Go Modular. Sie erhielt mit der Isofix-Basisstation die Gesamtnote 1,7, ohne Basisstation eine 2,0.

ADAC Kindersitz Test 2021 Oktober Isofix Babyschalen Base bis1,5

Quelle: ADAC

ADAC Kindersitz Test 2021 Oktober Babyschalen Base bis1,5

In der Kategorie “bis ca. 1 ½ Jahre” wurden 4 Babyschalen mit einer Zulassung bis 83 bzw. 85cm jeweils mit und ohne Isofix-Basisstation getestet. Darunter können wir nun auch die lang ersehnten Crashtest-Ergebnisse der aktuellsten Babyschalen von Maxi-Cosi und Britax Römer einsehen. Die auf der Basisstation FamilyFix 360 Base drehbare Babyschale Maxi-Cosi Pebble 360 erhielt in dieser Kategorie die beste Gesamtnote von 1,8.
Desweiteren wurden noch die Babyschalen Britax Römer Baby-Safe 3 und Baby-Safe iSense sowie die Hauck Select Baby getestet. Während die Schalen von Maxi-Cosi und Britax Römer gute Gesamtnoten erhielten, fiel die Bewertung der Babyschale von Hauck leider nur “befriedigend” aus mit Abzügen im Bereich Sicherheit (mit Basisstation) und Ergonomie (mit und ohne Basisstation).

Maxi-Cosi Pebble 360

Kindersitztest ADAC 2021 Babyschalen Maxi-Cosi Autoschale KindersitzprofisDie Babyschale Maxi-Cosi Pebble 360 ist ein Nachfolger der Maxi-Cosi Pebble. Sie lässt sich nun auf der Basisstation FamilyFix 360 Base um 360 Grad drehen und ermöglicht so in jedem Auto ein bequemeres Ein- und Aussteigen. Diese Schale erzielte die beste Gesamtnote dieser Kategorie von 1,8. Ohne Basisstation erhielt die Maxi-Cosi Pebble 360 sogar ein “sehr gut” im Punkt Sicherheit. Warum die Sicherheitsbewertung mit Basisstation geringfügig schlechter (aber auch noch gut) ausfällt werden wir noch erfragen.

Die Eckdaten

  • Einbaurichtung: (entgegen der Fahrtrichtung) rückwärts
  • Eigengewicht: 4,3 kg
  • Befestigung: Isofix-Base
  • Besonderheit: Seitenaufprallschutz mit G-Cell Technologie
  • Nutzungsgrenze: 40 cm bis 83 cm Körpergröße

Britax Römer Baby-Safe 3 und Baby-Safe iSense

Kindersitztest Babyschalen Britax Römer Autoschale KindersitzprofisDie zweitbeste Bewertung in der Kategorie “bis ca. 1 ½ Jahre” erhalten die auf der Basisstation Flex Base iSense drehbaren Babyschalen Baby-Safe 3 sowie Baby-Safe iSense von Britax Römer. Beide erhalten ohne Basisstation eine Gesamtnote von 2,1, mit Basisstation eine 2,5. Es wird noch erfragt, warum die Gesamtnote bei der Benutzung mit Basisstation etwas schlechter ausfällt – dies ist aus der bisherigen Übersichtstabelle noch nicht ersichtlich. Es ist nicht verwunderlich, dass diese beiden Schalen die gleichen Testergebnisser erzielen, da sie auf die gleiche Basisstation montiert werden und der einzige technische Unterschied darin liegt dass die Baby-Safe iSense eine Beleuchtungsfunktion hat. Diese kann in der Dunkelheit beim Hineinlegen des Kindes sowie bei der Befestigung der Schale im Auto sehr hilfreich sein. Die beiden Babyschalen von Britax Römer erhielten im Punkt Bedienung nur eine befriedigende Bewertung. Es ist zu beachten, dass das höchste Augenmerk bei der Bewertung des Crash-Tests immer auf dem Punkt Sicherheit liegen sollte!

Die Eckdaten

  • Einbaurichtung: (entgegen der Fahrtrichtung) rückwärts
  • Eigengewicht: 4,8 kg
  • Befestigung: Isofix-Base
  • Besonderheit: iSense intelligente Beleuchtung
  • Nutzungsgrenze: 40 cm bis 83 cm Körpergröße

Die Trends bei den Reboardern – Kindersitze von 0 bzw 1 bis 4 Jahren

In der Kategorie “bis ca. 4 Jahre” umfasste der ADAC-Kindersitztest wie im Frühjahr nur 3 Kindersitze. Hier fiel der Osann Oreo 360 II in der Schadstoffprüfung durch (Gesamtnote 5,3), der Swandoo Marie 3 erhielt ein gutes und der Avova Sperber-Fix i-Size ein befriedigendes Gesamtergebnis.

Quelle: ADAC

Erwähnenswert ist bei dieser Kategorie, dass bei mehreren Nutzungsarten des Sitzes (vorwärtsgerichtet und rückwärtsgerichtet) immer das schlechteste Sicherheitsergebnis in die Gesamtnote einfließt. Wir werden daher die einzelnen Nackenbelastungswerte vorwärts und rückwärts noch erfragen und den Blogpost dann ergänzen. Ganz klar erreichen alle Sitze deutlich bessere Ergebnisse in der rückwärtsgerichteten Nutzung. Bitte lassen Sie Ihr Kind daher so lange wie möglich rückwärts fahren!
Der Swandoo Marie 3 erhält in dieser Kategorie die beste Gesamtnote von 2,4, der Avova Sperber-Fix i-Size eine 2,6. Warum der Avova Sperber-Fix iSize im Punkt Sicherheit nur ein befriedigendes Ergebnis erhält wird noch erfragt.

Swandoo Marie 3

Kindersitztest Reboarder Swandoo KindersitzprofisDer neue Swandoo Marie 3 ist ein Nachfolger des beliebten Reboarders Marie 2. Mit diesem Kindersitz führt Swandoo seine Tradition fort: schönes und ergonomisches Design wird mit guten Sicherheitsstandards kombiniert. Der Reboarder Marie 3 ist perfekt für die Nutzung nach der Babyschalenzeit geeignet und schützt die kleinen Passagiere auch im Seitencrash
durch den “Side Impact Buddy” zuverlässig. Die Besonderheit dieses Kindersitzes ist die Möglichkeit, ihn in allen 4 Ruhepositionen um 360° zu drehen. Dies erleichtert zum Beispiel das Herausheben des schlafenden Kindes. Während der Vorgänger Marie 2 im Frühjahrstest leicht erhöhte Schadstoffwerte aufwies, zeigte der Kindersitz Swandoo Marie 3 in diesem Bereich sogar ein sehr gutes Ergebnis.

Die Eckdaten

  • Einbaurichtung: Rückwärtsgerichtet 40-105 cm, maximal 18,5 kg. Vorwärtsgerichtet 76-105 cm, mind. 15 Monate, maximal 18,5 kg
  • Eigengewicht: 14,9 kg
  • Befestigung: Isofix-Base
  • Besonderheit: Harness+ Gurtsystem
  • Nutzungsgrenze: 40 cm bis 105 cm Körpergröße

Kindersitze von 1 bis 4 Jahren

In dieser Kategorie wurden nur 2 Sitze getestet die beide eine i-Size-Zulassung haben. Der Cybex Sirona SX2 i-Size führt mit einer Gesamtnote von 2,1 knapp vor dem Britax Römer Dualfix iSense mit der Flex Base iSense mit einer 2,4. Bitte beachten Sie, dass die Sicherheitsnoten der beiden Sitze auf dem gleichen guten Niveau liegen. In der Bedienung erhält der Dualfix iSense nur ein befriedigendes Ergebnis, was an der Zweiteiligkeit des Systems liegen kann. Dafür kann die Basisstation von Britax Römer bereits für die passende Babyschale genutzt werden.

Quelle: ADAC

Trends bei den Folgesitzen von ca. 4 bis 12 Jahren

In der Kategorie “ca. 4 bis 12 Jahre” wurde im Herbsttest 2021 nur ein Sitz getestet: der Folgesitz Joie i-Trillo LX bekommt in allen Punkten eine gute bis sehr gute Bewertung und damit eine gute Gesamtnote von 2,1.

Quelle: ADAC

Die Trends bei den Altersgruppenüberschreitenden Sitzen von 0 bis 12 Jahren

ADAC Kindersitztest Seitenaufprall Crash-Test

Quelle: ADAC/Ralph Wagner

In diesen Kategorien wurden im ADAC-Kindersitztest Herbst 2021 5 Kindersitze von 0 bis 12 Jahren getestet und 3 Sitze von 1 bis 12 Jahren. Alle Sitze sind mit Isofix ausgestattet, können mit 5-Punkt-Gurt und im Anschluss mit dem 3-Punkt-Gurt des Autos genutzt werden.  Vier Sitze dieser beiden Kategorien sind nach i-Size-Norm und damit Körpergröße zugelassen (40/60/76-145/150cm), die anderen nach der alten Norm ECE 44/04 von 0 bzw. 9 bis 36kg Körpergewicht. Die Testergebnisse zeigen deutlich, warum altersgruppenübergreifende Sitze immer ein Kompromiss im Punkt Sicherheit sind. Alle 8 Sitze erhielten in diesem Punkt nur befriedigende bis ausreichende Ergebnisse. Das beste Gesamtergebnis in der Kategorie “bis ca. 12 Jahre” erhielt der Jané Groowy + Nest i-Size mit einer Gesamtnote von 3,2 (befriedigend). Die anderen 4 Sitze der Kategorie erhielten sogar nur eine ausreichende Gesamtbewertung. Der Lettas Murphy (916) sowie der Nuna Tres LX schnitten mit 3,6 ab, das schlechteste Ergebnis erzielten der Chicco Seat4Fix und der Chicco Seat4Fix Air (4,0). In der Kategorie “ca. 1 bis 12 Jahre” wurde der ABC Design Aspen i-Size mit einer Gesamtnote von 2,8 bewertet, dicht gefolgt vom Foppapedretti Isoplus mit 2,9. Das Schlusslicht bildet hier der Jané Groowy mit der Gesamtnote 3,1. Die insgesamt noch schlechteren Ergebnisse der Sitze von 0 bis ca. 12 Jahren im Vergleich zu den Sitzen von ca. 1 bis 12 Jahren zeigen, dass es für die Sicherheit des Kindes nicht sinnvoll ist, den gleichen Sitz von Geburt bis zum Ende der Kindersitzpflicht nutzen zu wollen.
Diese nur befriedigenden bis ausreichenden Ergebnisse waren zu erwarten, da es unmöglich ist, einen Sitz herzustellen der universell nutzbar und für jede Altersgruppe geeignet und sicher ist. In der Zeitspanne von 0 bis 12 Jahren kommen normalerweise 3 unterschiedliche Kindersitze zum Einsatz, die die Bedürfnisse der jeweiligen Altersstufen deutlich besser erfüllen können. Bei den Crash-Tests in dieser Kategorie kam es zu deutlich erhöhten Belastungswerten bei den Dummys. Zusätzlich sorgt das erhöhte Eigengewicht der Sitze sowie das hohe Risiko der Fehlbedienung zu Abzügen im Bereich Bedienung.
Deshalb gehört der Sitz Nuna Tres LX zu den Sitzen, die wir nur in besonderen Ausnahmesituationen empfehlen.

ADAC Kindersitz Test 2021 Oktober Isofix Kindersitz 0bis12

Quelle: ADAC

ADAC Kindersitz Test 2021 Oktober Isofix Kindersitz 1bis12
ADAC Kindersitztest Frontaufprall Crash-Test

Quelle: ADAC/Ralph Wagner

ADAC-Test-Herbst-2019

ADAC Kindersitz-Test Herbst 2021

| News, Testergebnisse | Keine Kommentare
Der ADAC-Kindersitztest im Herbst 2021 umfasste 26 Sitze (bzw. 20 da die Babyschalen jeweils mit und ohne Basisstation getestet wurden), unterteilt nach der Nutzbarkeit in verschiedenen Altersgruppen. In diesem Test…
ADAC-Test-Herbst-2019

ADAC Kindersitz-Test Mai 2021

| News, Testergebnisse | Keine Kommentare
In diesem Artikel möchten wir Ihnen die neuen Ergebnisse des ADAC Kindersitztest im Mai 2021 vorstellen. Diesmal umfasste der ADAC Kindersitz-Test 2021 insgesamt 26 Sitze aus den Produktgruppen: Babyschalen, Reboarder,…
Axkid One Plustest Kindersitz Kindersitzprofis

kindersitz axkid one hat den plus-test bestanden

| Kindersitz kaufen, News, Testergebnisse | Keine Kommentare
Das Plus an Sicherheit für das Kind wurde jetzt offiziell für den Kindersitz Axkid One bestätigt. Mit dem Axkid One beweist der schwedische Autositzhersteller Axkid einmal mehr seine Passion für…
Norwegischer Kindersitztest 2021 Naf Testfakta

kindersitz-test von naf und testfakta für babyschalen im januar 2021

| Babyschalen, News, Testergebnisse | Keine Kommentare
Im Januar 2021 wurde ein neuer Kindersitztest aus Norwegen für Kindersitze Gruppe 0+ (Babyschalen) durchgeführt. Das Ergebnis zeigt das Potential von europäischen Kindersitzen und besonderes die Besafe iZi Go Modular…
ADAC-Test-Herbst-2019

ADAC Kindersitz-Test Herbst 2020

| News, Testergebnisse | Keine Kommentare
Der Herbst ist eingekehrt und mit ihm auch die Zeit für den neue ADAC Kindersitztest. Vierzehn in Deutschland erhältliche Kindersitze in verschiedenen Größen wurden auf die allgemeinen Kriterien getestet. Die…
ADAC-Test-Herbst-2019

ADAC Kindersitz-Test Mai 2020

| News, Testergebnisse | Keine Kommentare
Corona hat das gesamte Frühjahr als Thema dominiert. Nun steht der Sommer bevor und die Lockerungen steigern die Hoffnung auf einen möglichen Urlaubsausflug. Passend dazu hat der ADAC heute, am…
ADAC-Test-Herbst-2019

ADAC Kindersitz-Test Herbst 2019

| News, Testergebnisse | Keine Kommentare
Der Herbst färbt die Blätter, die Straßen werden feuchter und glatter. Zeit für den Herbsttest für Kindersitze. Der ADAC hat seinen Herbst-Kindersitztest 2019 vorgestellt. In Zusammenarbeit haben ADAC, ÖAMTC, TCS…
ADAC-Test-Herbst-2019

ADAC Kindersitz-Test Frühjahr 2019

| News, Testergebnisse | Keine Kommentare
Das Frühjahr ist die Zeit der Autokäufer und auch die der Kindersitz-Tests. Der ADAC hat seinen Kindersitztest 2019 vorgestellt. In Zusammenarbeit haben ADAC, ÖAMTC, TCS und Stiftung Warentest 31 Kindersitze…

Hinterlasse einen Kommentar

Datenschutz
Wir, Reboard Revolution GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Reboard Revolution GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.