Axkid Minikid

Axkid Minikid 250x298

Axkid Rekid

Rekid-Red-Tetris-250x298

Axkid – Informationen zum Hersteller

Axkid ist Teil der schwedischen Firma Axon Kids. Diese wurde 2009 von Tony Qvist und Tony Broberg gegründet. Beide waren in der Vergangenheit bei unterschiedlichen Kindersitzherstellern beschäftigt und brachten dementsprechend viel Erfahrung bei der Entwicklung von Kindersitzen mit. 2011 wurde der erste Kindersitz von Axon Kids gelauncht, 2014 ging Axonkids AB an die Börse. Axkid arbeitet streng nach der skandinavischen Philosophie: Rückwärtsgerichtete Kindersitze sind sicherer! Folglich gibt es bei diesem Hersteller ausnahmslos Sitze, die in der Gruppe 1 auch rückwärts eingebaut werden können. Außerdem setzt Axkid sich dafür ein, dass rückwärtsgerichtetes Fahren in Europa bekannter wird. Axkid führt:

  • Babyschalen (Babyfix mit optionaler Basis),
  • Reboarder von 9 bis 25 kg:
    • nur rückwärts einbaubar: Minikid und Rekid (Isofix)
    • in beide Fahrtrichtungen im Auto installierbar: Kidzone und Duofix (Isofix),
  • Folgesitze (Keezone, Dallas).

Der Minikid hat ebenso wie der Rekid den schwedischen Plus-Test bestanden. Bezeichnend für die Reboarder von Axkid ist die lange Nutzbarkeit durch eine hohe Rückenlehne und flexibel einstellbare Gurte  und Kopfstützen. Die Reboarder von Axkid passen so oft bis zu einem Alter von fünf bis sieben Jahren bzw. bis zu einer Größe von +/- 120 cm. Hinweis: Die Sitzschalen von Minikid, Duofix, Kidzone und Rekid sind identisch. Insbesondere der Axki Minikid entpuppt sich häufig als Raumwunder. Er ist kompakt und flexibel und kann so auch in Kleinwagen und in Autos mit vergleichsweise geringem Platzangebot eingebaut werden. Die sich selbst straffenden Zusatzgurte und die automatische Höheneinstellung von Gurten und Kopfstütze sind besondere Merkmale der Axkid-Reboarder. Bei unseren Händlern finden Sie sämtliche Sitze und das Zubehör des Herstellers.